default_mobilelogo

Nachtgebet

Feuer in der Nacht

Sturmgebet rund um die Uhr

Gebet von 2. Februar 2020 (Fest Darstellung des Herrn) bis 2. Februar 2021

 

Wir möchten das Anliegen des vergangenen Jahres weiterführen, weil es so wichtig ist, dass viele Menschen zum Glauben finden. Es soll ein inniges GEBET UM DEN FRIEDEN sein, der so sehr gefährdet ist.

 

Zwischen dem Glauben an Jesus Christus, unseren Erlöser und Herrn, und dem Frieden besteht ein tiefer innerer Zusammenhang. Eine Botschaft der Königin des Friedens sagt uns das ganz klar und einleuchtend:

"Liebe Kinder! Möge diese Zeit euch eine Zeit des Gebetes sein. Ohne Gott habt ihr keinen Frieden. Deshalb, meine lieben Kinder, betet für Frieden in euren Herzen und Familien, damit Jesus in euch geboren werden und euch Seine Liebe und Seinen Segen geben kann. Die Welt befindet sich im Krieg, weil die Herzen voller Hass und Eifersucht sind. Meine lieben Kinder, in den Augen sieht man Unfrieden, weil ihr Jesus nicht erlaubt habt, dass Er in eurem Leben geboren wird.." (Medjugorje, 25.11.2019)

 

Ohne Gott gibt es keinen Frieden! Deshalb unser dreifaches Gebetsanliegen, das letzliches doch nur eines ist:

  • Bitte, dass viele Menschen zum Glauben finden (besonders auch alle, die uns nahe stehen, um die wir uns sorgen)
  • Bitte um Berufungen von Verkündern der FROHEN BOTSCHAFT, die die Herzen der Menschen erreichen und sie neu oder tiefer zum Glauben führen können
  • Bitte um den Frieden in der Welt (im eigenen Herzen, in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Pfarre, in unserer Heimat, ...)
 

Es zeigt sich in dramatischer Weise, wie sehr der Glaube schwindet und wie sehr der Friede gefährdet ist. Umso mehr müssen wir der Macht und der Liebe Gottes vertrauen, IHM unsere Gebete und Opfer schenken, dass er alles zum Guten wendet.

 

Danke für Dein Mitbeten und Deine Opfer!